BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff in das Suchfeld ein. Die angezeigte Auswahl passt sich automatisch an.

Privatpersonen können auf Antrag aus gesundheitlichen Gründen (Schwerbehindertenausweis mit RF-Merkzeichen) oder aus finanziellen Gründen (z.b: Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung) von der Rundfunkgebührenpflicht befreit werden.

Besondere gemeinnützige Betriebe (z.B. Krankenhäuser, Einrichtungen für Behinderte oder Einrichtungen der Jugendhilfe) können ebenfalls auf Antrag von der Rundfunkgebührenpflicht befreit werden.

(Quelle: Gebühreneinzugszentrale (GEZ))

Zuständigkeit

Amt
Amt für soziale Aufgaben, Jugend, Schulen und Sport
Abteilung
Soziale Aufgaben - Allgemein
Ansprechpartner
Petra Kawaihae
Strasse
Rochusallee 2
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-107
Telefax
06721 184-222
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO 08:30 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
MI 08:30 – 12:00 Uhr
FR 08:30 – 12:00 Uhr
DI u. DO geschlossen

sowie nach Vereinbarung

Vorbereitung / Ablauf / Gebühren

Der Antrag auf Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht ist bei der GEZ, 50656 Köln, zu stellen. Antragsformulare erhalten Sie bei der Gemeinde-, Stadt- oder Kreisverwaltung oder zum Online-Ausfüllen bei der GEZ.

Das Antragsformular muss eigenhändig unterschrieben und mit den notwendigen Unterlagen per Post an die GEZ gesandt werden.

(Quelle: Gebühreneinzugszentrale (GEZ))

Entsprechende Anträge gibt es bei der Stadtverwaltung. Dort werden auch Anträge entgegengenommen und an die GEZ weitergeleitet.

Gemeinnützige Betriebe müssen den Antrag bei der zuständigen Landesrundfunkanstalt stellen.

zurück zur Übersicht