Maximilian Shaikh Yousef

Liebevolle Melodien, mit Hingabe geschrieben, filigran und intensiv, zerbrechlich
und expressiv gespielt. All dies ist umrahmt von energetischem Groove und
strahlender Klangwolke. So könnte man die Kompositionen und den Sound des
Quartetts beschreiben.

Im Sommer 2015 gründete der Saxophonist, Flötist und Komponist Maximilian
Shaikh-Yousef – Preisträger des Frankfurter Jazzpreises 2018 – die Band. Die
Musik ist von verschiedenen Musikern des Jazz, sowie arabischer Klängen und
klassischer Literatur geprägt, und bekommt durch die musikalische Sprache des
Komponisten und seiner Mitmusiker eine eigene Fassette. 2019 gewann das
Quartett den jungen Münchner Jazzpreis.

Besetzung: Maximilian Shaikh-Yousef – Saxophone & Flute, Lukas Moriz – Piano, Bastian Weinig – Bass, Leopold Ebert – Drums