WOHNEN UND FREIZEIT

Reizvolle Umgebung und Lage mit vielseitigem Freizeitangebot.

WOHNEN UND FREIZEIT

Wohnen und Freizeit

In Bingen am Rhein genießen Sie das Wohnen in ländlicher Umgebung bei gleichzeitig zentraler Lage am Rande des Großraumes Rhein-Main.

Wohnen in Bingen am Rhein
Image-Film

Der Bingen-Film.

Lassen Sie sich im Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Stadtbauamt
Abteilung
Umwelt
Strasse
Rochusallee 2
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-135
Telefax
06721 184-121
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR
08:30 - 12:00 Uhr
MO
14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Binger Dreck-weg-Tage

5. Binger Dreck-weg-Tage

Die Binger Dreck-weg-Tage gehen am 17. und 18. März 2017 in die fünfte Runde. Dann sollen wieder Ufer, Wegränder, Weinberge, Wälder, Hecken und innerörtliche Anlagen von wildem Müll befreit werden.

Alle sind herzlich eingeladen, mit anzupacken, um dem Abfall zu Leibe zu rücken.

Am Freitag, den 17.03. machen sich Kindergärten und Schulen auf den Weg.

Am Samstag, den 18.03. treffen sich hierzu Vereine, Initiativen und alle anderen freiwilligen Helferinnen und Helfer.

Als Dankeschön wird den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen ein kleines Präsent überreicht. Die engagierten Helferinnen und Helfer des Samstags sind im Anschluss an die Aktion zu einem Imbiss eingeladen.

Anmeldung erforderlich.

Anmeldeformular


4. Binger Dreck-weg-Tage am 20. und 21. März 2015

Am 20. und 21. März 2015 wurde in Bingen wieder tatkräftig Müll gesammelt. Das Ergebnis:

  • 2 Tage Einsatz bewältigt
  • 1.093 Kinder und Jugendliche sowie 380 Erwachsene beteiligt
  • 40 Kubikmeter Unrat, Sperrmüll und Sondermüll gesammelt

Das Engagement der Binger war wieder großartig und überbot in der Teilnehmerzahl alles bisher Dagewesene! Die zum Schutz der Kinder umgangene Sonnenfinsternis oder das samstägliche Schmuddelwetter hielten Groß und Klein nicht davon ab, dem wilden Müll in Bingen zu Leibe zu rücken. Obwohl die letzte Sammelaktion nur ein Jahr zurückliegt, wurde wieder viel Müll angetroffen.

Die 1.473 Binger Bürger und Bürgerinnen aller Altersstufen durchstreiften Uferböschungen, Wiesen, Weinberge, Wälder, Wegränder und innerörtliche Anlagen Dabei wurden neue Gebiete gereinigt und altbekannte Bereiche, beispielsweise im Hochwasserbereich der Flüsse, geräumt. Neben Restmüll, Reifen und Holz wurden Sperrmüll (z. B. eine Couch), Elektrogeräte (z. B. Fernseher, Spielautomat) und Sondermüll (z. B. Batterien) gefunden. Erfreulicherweise wurde an manch einer Stelle, an der im vierten Jahr in Folge gesammelt wurde, weniger Unrat als in den Jahren zuvor gefunden. Leider traf dies nicht auf alle Bereiche zu und so wurden wieder rund 40 m³ Müll zusammengetragen.

Über diese beeindruckenden Zahlen freute sich Oberbürgermeister Thomas Feser sehr. Er und Bürgermeister Ulrich Mönch ließen es sich deshalb nicht nehmen, sich vor Ort und bei Dankeschön-Veranstaltungen persönlich bei den Helferinnen und Helfern zu bedanken. Ihr Dank galt auch den Mitarbeitern der Stadtverwaltung Bingen, welche wieder für den reibungslosen Ablauf der Aktion sorgten.

Am Freitag, den 20. März 2015, waren 1.145 Kinder und Jugendliche gemeinsam mit 112 Erwachsenen unterwegs. Es beteiligten sich fünf Kindergärten, sieben Grundschulen und ein Hort sowie fünf weiterführenden Schulen an der Aktion. Als Anerkennung erhielten alle kleinen und großen Helfer eine Urkunde. Darüber hinaus überreichten Oberbürgermeister Thomas Feser und Bürgermeister Ulrich Mönch den Kindergarten-Kindern und Grundschülern als Dankeschön eine Sport-Trinkflasche und den Kindern und Jugendlichen der weiterführenden Schulen jeweils einen Betrag für die Klassenkasse.

Für eine saubere Stadt Bingen waren am Freitag, den 20. März 2015 unterwegs:

  • Kath. Kindertagesstätte St. Hildegard, Bingerbrück
  • Kath. Kindergarten St. Marien, Gaulsheim
  • Ev. Kindergarten "Regenbogen", Büdesheim
  • Städt. Kindertagesstätte Mondschaukel, Sponsheim
  • Städt. Kindertagesstätte Wuselkiste, Büdesheim
  • Grundschule Am Mäuseturm, Bingerbrück
  • Grundschule An der Burg Klopp, Bingen
  • Grundschule Bingen-Dietersheim
  • Grundschule Bingen-Sponsheim
  • Grundschule Bingen-Dromersheim
  • Grundschule Bingen-Kempten
  • Grundschule Bingen-Gaulsheim
  • Städt. Kinderhort "Wuselkiste", Büdeshei
  • Realschule plus am Scharlachberg, Büdesheim
  • Stefan-George-Gymnasium Bingen
  • Hildegardisschule Bingen
  • Hildegardisschule - BBS Bingen
  • Berufsbildende Schule Bingen

Am Samstag, den 21. März 2015, kümmerten sich 328 engagierte Helfer aus 31 Vereinen und Privatinitiativen um den wilden Müll im Stadtgebiet. Im Anschluss an die

Aktion traf man sich bei schmackhafter Lauchcremesuppe mit Wurst und Brötchen in der Mensa der Grundschule an der Burg Klopp. Dort begrüßte sie Oberbürgermeister Thomas Feser, der mit viel Freude und Anerkennung den Teilnehmern ihre Urkunden überreichte.

Für eine saubere Stadt Bingen waren am Samstag, den 21. März 2015 unterwegs:

  • Angelsportverein Bingen 1924 e.V.
  • Angelsportverein Nahe 1980 e.V.
  • Angelverein Rhein-Nahe-Eck e.V.
  • Bingen - Unternehmen Zukunft e.V.
  • Brunnengemeinde, Freie christliche Gemeinschaft e.V.
  • Bündnis 90/DIE GRÜNEN Ortsverband Bingen und Rhein-Nahe
  • CDU Ortsverband Bingen-Bingerbrück
  • CDU Ortsverband Bingen-Büdesheim
  • CDU Ortsverband Bingen-Dietersheim
  • CDU Ortsverband Bingen-Dromersheim
  • CDU Ortsverband Bingen-Innenstadt
  • CDU-Ortsverband Bingen-Sponsheim
  • Denkmalgesellschaft Bingen e.V.
  • DPSG Stamm St. Rupertus
  • FDP-Stadtratsfraktion
  • Freundschaftskreis Bingerbrück/Venarey-Ies-Laumes e.V."
  • Karnevalsgesellschaft Schwarze Elf e.V.
  • Gruppe Hammel
  • Gruppe Sponsheimer
  • Gruppe Nielsen
  • Motor-Yacht-Club-Bingen e.V.
  • NABU Naturschutzzentrum Rheinauen
  • Open-Air Kooperative Bingen e.V.
  • Reservistenkameradschaft "Rhein-Nahe"
  • Rotaract Club Bingen-Ingelheim am Rhein
  • Spielvereinigung Bingen-Dietersheim 1918
  • SPD Stadtratsfraktion Bingen am Rhein
  • Technisches Hilfswerk Bingen
  • Türkisch-islamischer Kulturverein Bingen
  • Verein der Gartenfreunde Bingen am Rhein e.V.
  • Wassersportclub Bingen-Kempten 1971

Dem engagierten Einsatz jedes Einzelnen und der guten Zusammenarbeit aller ist es zu verdanken, dass auch die 4. Binger Dreck-weg-Tage wieder ein großer Erfolg wurden.

Resümee zu den Binger Dreck-weg-Tagen 2015 (PDF-Dokument)

Bildergalerie


3. Binger Dreck-weg-Tage am 14. und 15. März 2014

Am 14. und 15. März 2014 wurde in Bingen tatkräftig Müll gesammelt. Die Zahlen der Binger Dreck-weg-Tage 2014 beeindrucken wieder sehr:

  • 40 Kubikmeter Unrat, Sperrmüll und Sondermüll gesammelt
  • 717 Kinder und 315 Erwachsene beteiligt
  • 2 Tage Einsatz vollbracht

Über 1000 Binger Freiwillige aller Altersstufen haben mit angepackt und Uferböschungen, Wiesen, Weinberge, Wald, Wegränder und innerörtliche Anlagen vom Müll befreit. Dieses Jahr konnte festgestellt werden, dass an den Stellen, an denen im dritten Jahr in Folge gesammelt wurde, weniger Müll als in den Jahren zuvor aufgefunden wurde. Die Mühe des Sammelns lohnt sich also und das nicht nur temporär. Dadurch, dass an vielen zusätzlichen Stellen gesammelt wurde, hat sich die Müllmenge dennoch erheblich gesteigert. Neben Restmüll, Reifen und Holz wurden auch Schrott (z. B. Motorradrahmen, Fahrräder), Elektrogeräte (z. B. Fernseher), Kühlschränke und Sondermüll (z. B. Lacke, Öl, Batterien) gefunden.

Durch den engagierten Einsatz und die gute Zusammenarbeit der vielen Freiwilligen wurden die Binger Dreck-weg-Tage auch in diesem Jahr ein großer Erfolg.

Vielen herzlichen Dank für das große Engagement!


Am Freitag, den 14. März 2014, waren 660 Kinder und Jugendliche sowie 83 Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer der Kindergärten, des Horts und der Schulen unterwegs.

Teilgenommen haben:

  • Kath. Kindergarten Bingen-Dietersheim
  • Kath. Kindergarten Gaulsheim
  • Ev. Kindergarten "Regenbogen" Büdesheim
  • Ev. Kindergarten Bingen
  • Grundschule Am Mäuseturm
  • Grundschule An der Burg Klopp
  • Grundschule Bingen-Dietersheim
  • Grundschule Bingen-Sponsheim
  • Städt. Kinderhort "Wuselkiste", Büdesheim
  • Rhein-Nahe-Schule
  • Stefan-George-Gymnasium Bingen
  • Berufsbildende Schule Bingen

Als Dankeschön wurde den Kindern und Jugendlichen ein Theater- oder Kinobesuch ermöglicht.

Es spielte die Theaterproduktion Doris Friedmann das Theaterstück "Dornröschen hat verschlafen". Am Sonntag, den 16.März wurden die Kinder und Jugendliche ins KiKuBi des Fördervereins KinoKultur Bingen e. V. eingeladen. Dort konnten sie, je nach Alter, entweder den Film "Arrietty – Die wundersame Welt der Borger" oder "Hugo Cabret" sehen. Die Anreise übernahm der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke.

Hören Sie hier einen Radiomitschnitt mit Stimmen Binger Kinder zum Dreck-weg-Tag 2014.

(Quelle: RPR1.Studio Rhein-Main)


Am Samstag, den 15. März 2014, kümmerten sich 30 Vereine und Privatinitiativen um den wilden Müll in innerstädtischen Anlagen und der Gemarkung von Bingen.

Engagierte Helfer waren:

  • Angelsportverein Bingen 1924 e.V.
  • Angelsportverein Nahe 1980
  • Angelverein Rhein-Nahe-Eck e.V.
  • Bingen - Unternehmen Zukunft e.V.
  • Binger Seniorenbeirat
  • Bündnis 90/DIE GRÜNEN Ortsverband Bingen und Rhein-Nahe
  • CDU Ortsverband Bingen-Bingerbrück
  • CDU Ortsverband Bingen-Büdesheim
  • CDU Ortsverband Bingen-Innenstadt
  • CDU-Ortsverband Bingen-Sponsheim
  • CDU-Stadtratsfraktion
  • Denkmalgesellschaft Bingen
  • DPSG Stamm St. Rupertus
  • Ev. Gemeindejugend Büdesheim
  • FDP-Stadtratsfraktion
  • Freundschaftskreis Bingerbrück/Venarey-Ies-Laumes/Burgund e.V.
  • FWG Bingen
  • Karnevalsgesellschaft Schwarze Elf e.V.
  • Kolpingfamilie Bingen-Büdesheim
  • Motor Sport Club Bingen e.V.
  • Motor-Yacht-Club-Bingen e.V.
  • NABU Naturschutzzentrum Rheinauen
  • Open-Air Kooperative Bingen e.V.
  • Reservistenkameradschaft "Rhein-Nahe"
  • Schützengesellschaft Bingen 1471 e.V.
  • SPD Stadtratsfraktion Bingen am Rhein
  • Spielvereinigung Bingen-Dietersheim 1918
  • Technisches Hilfswerk Bingen
  • Verein der Gartenfreunde Bingen am Rhein e.V.
  • Wassersportclub Bingen-Kempten 1971
  • sowie Einzelpersonen und Familien

Hartnäckig im Gestrüpp festsitzender Müll, Ekel und lange Wegstrecken wurden gemeinsam bezwungen.

Als Dankeschön-Aktion konnten sich alle Helferinnen und Helfer im Anschluss in der Mensa der Grundschule an der Burg Klopp an einer leckeren, warmen Kartoffelsuppe mit Brötchen und/oder Wurst stärken, die der DRK Ortsverband Bingen e.V. zubereitet hatte.

Für das großartige Engagement dankt die Stadt Bingen allen sehr herzlich. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Binger Dreck-weg-Tage am 20. und 21. März 2015.


2. Binger Dreck-weg-Tage im März 2013

Am 1. und 2. März 2013 wurde in Bingen tatkräftig Müll gesammelt. Die Zahlen der Binger Dreck-weg-Tage 2013 beeindrucken wieder sehr:

  • 30 Kubikmeter Unrat, Sperrmüll und Sondermüll gesammelt
  • 505 Kinder und 310 Erwachsene beteiligt
  • 2 Tage Einsatz vollbracht
Über 800 Binger Freiwillige aller Altersstufen haben mit angepackt und Uferböschungen, Wiesen, Weinberge, Wald, Wegränder und innerörtliche Anlagen vom Müll befreit. Obwohl die letzte Sammelaktion nur ein Jahr zurückliegt, wurde wieder viel Müll angetroffen und mit beherztem Einsatz beseitigt. Neben Restmüll, Reifen und Holz wurden auch Schrott (z. B. Motorradrahmen, Fahrräder), Elektrogeräte (z. B. Fernseher) und Sondermüll (z. B. Lacke, Öl, Batterien) gefunden.

Durch den engagierten Einsatz und die gute Zusammenarbeit der vielen Freiwilligen wurde der Binger Dreck-weg-Tag auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. Vielen herzlichen Dank für das große Engagement!

Dreck-weg-Tag 2013Am Freitag, den 1. März 2013 waren 496 Kinder und Jugendliche sowie 66 Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer der Kindergärten, des Horts und der Schulen unterwegs.

Teilgenommen haben:
  • Evangelischer Kindergarten „Regenbogen“ Bingen-Büdesheim
  • Katholischer Kindergarten Bingen-Dietersheim
  • Katholischer Kindergarten Bingen-Gaulsheim
  • Grundschule an der Burg Klopp Bingen
  • Grundschule Am Mäuseturm Bingerbrück
  • Grundschule Bingen-Dietersheim
  • Grundschule Bingen-Gaulsheim
  • Grundschule Bingen-Sponsheim
  • Städt. Kindertagesstätte/Hort "Wuselkiste" Büdesheim
  • Private Hildegardisschule Bingen
  • Stefan-George-Gymnasium Bingen

Dreck-weg-Tage 2013

Als Dankeschön-Aktion wurde den Kindern und Jugendlichen ein Theater- oder Kinobesuch ermöglicht.

Die Kindergartenkinder und Grundschüler waren am Donnerstag, den 28. Februar 2013 zu dem Theaterstück "Die Olchis räumen auf" der Freien Bühne Neuwied in die Grundschule Bingen-Dietersheim eingeladen.
Viele andere Schüler freuten sich am Freitag, den 2. März 2013 über den Besuch des Kinofilms "Robots" im Binger Kino, den der Förderverein Kinokultur Bingen (KiKuBi) mit viel ehrenamtlichem Engagement unterstützte.

Am Samstag, den 2. März 2013 kümmerten sich 28 Vereine und Privatinitiativen um den wilden Müll in innerstädtischen Anlagen und der Gemarkung von Bingen.

Engagierte Helfer waren:

  • AG Saubere und Sichere Stadt
  • Aero-Club Rhein-Nahe e.V.
  • Angelsportverein Bingen 1924 e.V.
  • Angelsportverein Nahe 1980 e.V.
  • Angelverein Rhein-Nahe-Eck e.V.
  • Binger Seniorenbeirat
  • Denkmalgesellschaft Bingen am Rhein e.V.
  • FH-Studenten Umweltschutz
  • Freundschaftskreis Bingerbrück/Venarey-les-Laumes/Burgund e.V.
  • Karnevalgesellschaft Schwarze Elf e.V.
  • Kolpingfamilie Büdesheim
  • Motor-Yacht-Club Bingen
  • NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen
  • Open-Air Kooperative Bingen e.V.
  • Reservistenkameradschaft "Rhein-Nahe"
  • Schützengesellschaft Bingen 1471 e.V.
  • Spielvereinigung Bingen-Dietersheim 1918
  • Turnverein 1846 Bingen e.V.
  • Wassersport-Club Bingen-Kempten
  • Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Stadtratsfraktion
  • CDU Bingen Stadtratsfraktion
  • CDU OV Büdesheim
  • CDU OV Bingerbrück / Innenstadt
  • CDU OV Dromersheim
  • CDU OV Sponsheim
  • FDP Bingen Stadtratsfraktion
  • FWG Bingen Stadtratsfraktion
  • SPD Bingen Stadtratsfraktion
  • sowie Einzelpersonen und Familien

Hartnäckig im Gestrüpp festsitzender Müll, Ekel und lange Wegstrecken wurden gemeinsam bezwungen.

Für das großartige Engagement dankt die Stadt Bingen allen sehr herzlich.

Als Dankeschön-Aktion konnten sich alle Helferinnen und Helfer im Anschluss im Kulturzentrums an einer warmen Kartoffelsuppe mit Brötchen und/oder Wurst sowie einem Getränk des DRK Ortsverband Bingen e.V. stärken.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Binger Dreck-weg-Tage am 14. und 15. März 2014.

Resümee zum Binger Dreck-weg-Tag 2013 als PDF-Dokument


Aufruf zum 2. Binger Dreck-weg-Tag

Am 1. und 2. März 2013 wird wieder gemeinsam angepackt

Dreck-weg-Tag 2012Bevor der Frühling erneut einkehrt und mit seinem grünbunten Blätterkleid die zum Teil tückischen Müllsünden verdeckt, nehmen sich die Binger wieder ein Herz und bringen den Unrat zur umweltgerechten Entsorgung. Jeder, ob Einzelperson oder Gruppe, ist herzlich dazu eingeladen.

Gemeinsam mit Vereinen, Verbänden, Initiativen, Kindergärten und Schulen ruft die Stadt Bingen am 1. und 2. März 2013 wieder zu den Binger Dreck-weg-Tagen auf. "Nach wie vor werden große Mengen Müll gedankenlos in unsere Gemarkung geworfen", erläutert Oberbürgermeister Thomas Feser. "Das ist nicht nur hässlich, der Müll gefährdet teilweise unsere Naturgüter wie Boden und Wasser. Die wilden Müllkippen zeigen uns auch, dass noch Nachholbedarf im verantwortungsvollen Umgang mit Abfall besteht."

Der Dreck-weg-Tag findet am Freitag, den 1. März 2013, für Kindergärten und Schulen und am Samstag, den 2. März 2013, für Helfer der Vereine, Verbände und Initiativen jeweils von 9 – 12 Uhr statt. Kinder unter 12 Jahren können nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten teilnehmen. Jugendgruppen sollten von einem Betreuer begleitet werden. Alle engagierten Helferinnen und Helfer vom Samstag sind im Anschluss an die Aktion zum Mittagessen eingeladen. Auf die Kinder und Jugendliche der Kindergärten und Schulen wartet wieder eine Dankeschön-Aktion.

Um Anmeldung wird gebeten. Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Budinger (Kontakt siehe unten) gerne zur Verfügung.


1. Binger Dreck-weg-Tag im März 2012

Die Durchführung des "Binger-Dreck-weg-Tages" wurde nach Antrag der Stadtratsfraktionen von CDU, FDP und FWG vom Rat der Stadt Bingen in seiner Sitzung am 18. Mai 2011 beschlossen.

Zur ersten Mal wurde am 2. und 3. März 2012 in Bingen kräftig Müll gesammelt. Die Zahlen des Binger Dreck-weg-Tags 2012 beeindrucken sehr:

  • 32 Kubikmeter Unrat, Sperrmüll und Sondermüll
  • 632 Kinder und 211 Erwachsene beteiligt
  • 2 Tage Einsatz
Hunderte Binger Freiwillige von jung bis alt haben mit angepackt und Uferböschungen, Wiesen, Weinberge, Wald, Wegränder und innerörtliche Anlagen vom Müll befreit. Neben Restmüll, Reifen und Holz wurden auch Schrott (z. B. Zigarettenautomat, Fahrräder), Elektrogeräte (z. B. Fernseher, Kühlschränke) und Sondermüll (z. B. Lacke, Öl, Batterien) gefunden. Es kamen unerwartet hohe Müllmengen zusammen, dabei wurden längst nicht alle Bereiche der Binger Gemarkung angelaufen.

Durch die gute Zusammenarbeit und den beherzten Einsatz jedes Einzelnen wurde der Binger Dreck-weg-Tag so erfolgreich und erhielt diese positive Resonanz.

Vielen herzlichen Dank für das große Engagement!

Die Durchführung des "Binger-Dreck-weg-Tages" wurde nach Antrag der Stadtratsfraktionen von CDU, FDP und FWG vom Rat der Stadt Bingen in seiner Sitzung am 18. Mai 2011 beschlossen.

Dreck-weg-Tag 2012 - Gruppenfoto BBSAm Freitag, den 2. März waren 632 Kinder und Jugendliche sowie 52 Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer der Kindergärten, Hort und Schulen unterwegs.

Teilgenommen haben
  •  Berufsbildende Schule Bingen
  •  Grundschule an der Burg Klopp
  •  Grundschule Am Mäuseturm
  •  Grundschule Dietersheim / Sponsheim
  •  Grundschule Bingen-Dromersheim
  •  Rhein-Nahe-Schule
  •  Katholischer Kindergarten Bingen-Dietersheim
  •  Katholischer Kindergarten Gaulsheim
  •  Städtische Kindertagesstätte "Mondschaukel" Sponsheim
  •  Städtischer Hort "Wuselkiste" Büdesheim
Als Dankeschön-Aktion wurde den Kindern und Jugendlichen der Besuch eines Umwelttheaters ermöglicht. Die Kindergartenkinder waren am Mittwoch, den 29. Februar 2012, zu „Igel Willy (t)räumt auf“ des Storystage Theaters aus Aschaffenburg, in der Binger Bühne eingeladen. Die Schüler hingegen freuten sich am Freitag, den 2. März 2012 über Clown Knalli-Balli - der Umweltclown des Goethe Theaters aus Wiesbaden. Er gastierte in der Rhein-Nahe-Schule und im Kulturzentrum.

Am Samstag, den 3. März kümmerten sich 21 Vereine und Privatinitiativen um den wilden Müll auf den Fluren von Bingen.

Engagierte Helfer waren:
  •  Angelsportverein Bingen 1924 e.V.
  •  Angelsportverein Nahe 1980
  •  Binger Seniorenbeirat
  •  Denkmalgesellschaft Bingen am Rhein e.V.
  •  Ein Plus für Kempten
  •  Karnevalgesellschaft Schwarze Elf e.V.
  •  Kolpingfamilie Büdesheim
  •  NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen
  •  Reservistenkameradschaft "Rhein-Nahe"
  •  Wassersport-Club Bingen-Kempten
  •  CDU Bingen Fraktion
  •  CDU OV Büdesheim
  •  CDU OV Bingerbrück
  •  CDU OV Innenstadt
  •  CDU OV Dromersheim
  •  CDU OV Sponsheim
  •  FDP Bingen Fraktion
  •  FWG Bingen Fraktion
  •  SPD Ortsverein Bingen-Ost
  •  SPD Ortsverein Bingen-Süd
  •  SPD OV Bingen-Mitte
  •  sowie Einzelpersonen und Familien
Hartnäckig im Gestrüpp festsitzender Müll, Ekel und lange Wegstrecken wurden gemeinsam bezwungen.

Als Dankeschön-Aktion konnten sich alle Helferinnen und Helfer im Anschluss im Kulturzentrums an einer warmen Erbsensuppe mit Brötchen und/oder Wurst sowie einem Getränk des DRK Ortsverband Bingen e.V. stärken.

Bildergalerie

Resümee zum Binger Dreck-weg-Tag 2012 als PDF-Dokument