BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Bingen swingt

Bingen swingt

Bingen swingt - Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse

Mehr erfahren
Bingen swingt

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR
08:30 - 12:00 Uhr
MO
14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Oberbürgermeister sichert weitere gute Zusammenarbeit zu

Mo 27.11.2017 | Pressemitteilungen

Mitglieder des Binger Seniorenbeirats mit der Demografiebeauftragten Anette Maßmig und Oberbürgermeister Thomas Feser.

Seniorenbeirat beschließt neue Geschäftsordnung / mehr Gehör in den Ausschüssen

Oberbürgermeister Thomas Feser freute sich, dass der Binger Seniorenbeirat, der die Interessen der älteren Mitbürger vertritt, und die Demografiebeauftragte der Stadt, Anette Maßmig, zu einem offenen Gespräch auf Burg Klopp gekommen waren.

Zwei Punkte brannten dem Beirat auf dem Herzen: Zum einen wurde die neue, stark überarbeitete Geschäftsordnung, die unter anderem die Aufgaben und Rechte beinhaltet, verabschiedet. Zum anderen wünscht sich der 15-köpfige Beirat eine stärkere Mitarbeit im Stadtgeschehen sowie weitergehende Information zu spezifischen Fragen, da auch die Arbeit und die Anliegen immer umfangreicher werden würden. Beispiele seien die Themen Altersarmut, Pflegenotstand und altersgerechte Wohnungen.

Für den Oberbürgermeister ist es kein Problem, dass Mitglieder des Seniorenbeirats an Rats- und Ausschuss-Sitzungen teilnehmen. „Größtenteils sind alle Sitzungen öffentlich und selbstverständlich laden wir den Seniorenbeirat gerne dazu ein. Es ist schön und wichtig, wenn er sich verstärkt miteinbringen will und auch ein Mitspracherecht ist möglich, damit sich die Senioren in unserer Stadt gut aufgehoben fühlen.“

Feser sicherte des Weiteren zu, im kommenden Jahr gemeinsam mit Maßmig eine Veranstaltung zum Thema „Generationen übergreifendes Wohnen/Wohnen im Alter“ in die Wege zu leiten, da in diesem Bereich in Bingen durchaus Bedarf bestehe.

Der im November 2015 gewählte Seniorenbeirat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Suse Lebek (Vorsitzende), Gisela Nitsche (erste stellvertretende Vorsitzende), Gerd Weißschuh (zweiter stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer) sowie den Beisitzern Michael Born, Irma Fuchs, Otto Gerber, Marlies Kerner, Elisabeth Lenhart, Eugen Lutterbach, Doris Mann, Manfred Martin, Rosemarie Ploechl, Peter Josef Schumacher und Helga Winter. Die nächsten satzungsgemäßen Neuwahlen sind im kommenden Jahr.

zurück zur Übersicht