BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Bingen swingt

Bingen swingt

Bingen swingt - Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse

Mehr erfahren
Bingen swingt

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR
08:30 - 12:00 Uhr
MO
14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Mehr Verbindungen bei den Regional-Express-Linien

Do 30.11.2017 | Pressemitteilungen

Fahrplanwechsel am 10. Dezember mit zahlreichen Verbesserungen und Änderungen im Rheinland-Pfalz-Takt

Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV Süd) und die Verkehrsunternehmen des Rheinland-Pfalz-Taktes werden zum Fahrplanwechsel in der Nacht vom Samstag, dem 9. Dezember auf Sonntag, dem 10. Dezember zahlreiche Verbesserungen einführen. Nur in wenigen Fällen muss das Angebot wegen geringer Nachfrage angepasst werden. Besonders hervorzuheben sind die ergänzenden Angebote bei den Regional-Expresslinien.

Verbesserungen beim SÜWEX

Der montags bis freitags fahrende Regional-Express 4757 der Linie RE 14 von Mainz nach Mannheim wird – trotz Beibehaltung aller Zusatzhalte – deutlich beschleunigt und erreicht, bei Abfahrt in Mainz um 16:17 Uhr, Mannheim Hbf. neu schon um 17:15 Uhr. Auf diese Weise erreicht er den ICE-Knoten Mannheim und Anschlüsse nach Stuttgart, München und Basel.

Der Regional-Express 4262 der Linie RE 2 (Mainz Hbf. ab 17:51 Uhr) wird neu in Koblenz mit der Linie RE 1 (RE 4126) entlang der Mosel verknüpft. Damit wird im abendlichen Berufsverkehr eine attraktive umsteigefreie Verbindung von Frankfurt/M und Mainz nach Trier angeboten. Die Ankunft dort ist um 20:30 Uhr.

Neue Verbindung zwischen Kaiserslautern und Koblenz

Montag bis Freitag wird die letzte Verbindung des RE 17 ab Kaiserslautern Hbf. (Abfahrt um 18:01 Uhr), die derzeit in Bad Kreuznach endet, nach Bingen (Rhein) Hbf. verlängert. Nach der Ankunft um 19:08 Uhr besteht dort Anschluss an einen Regional-Express der Linie RE 2 nach Koblenz Hbf. um 19:13 Uhr.

Weitere Verbesserungen in der Pfalz

Die bisher mit Dieselfahrzeugen gefahrenen BASF-Pendlerzüge aus und nach Wörth/Germersheim sowie Kaiserslautern/Neustadt werden in die S-Bahn Rhein-Neckar integriert. Wegen der Umbaumaßnahmen zur Elektrifizierung der Strecke durch die BASF müssen diese Züge aber während des ganzen Jahres 2018 in Ludwigshafen Hbf. enden und beginnen. Die Anbindung des Werkes erfolgt mit einem auf die Strecke ins Werk beschränkten Pendelzug mit Dieselfahrzeugen, der baustellenbedingt am Haltepunkt BASF Süd enden muss bzw. während einer dreimonatigen Vollsperrung in den Sommermonaten, mit Schienenersatzverkehr ab Ludwigshafen Hbf..

Um einen guten Anschluss an den neuen, saisonalen morgendlichen Direktzug von Wörth nach Strasbourg herzustellen (Wörth ab 9:32 Uhr), wird eine Stadtbahn aus Richtung Germersheim entsprechend angepasst und fährt als Eilzug. Die Abfahrt in Germersheim ist um 09:01 Uhr.

In Ergänzung der S-Bahnen für BASF-Beschäftigte wird montags bis freitags speziell für Pendler eine umsteigefreie Verbindung zwischen Mannheim und Wörth eingeführt. Am Morgen verlässt die S-Bahn Wörth um 6:33 Uhr und fährt von Germersheim als Sprinter-S-Bahn weiter nach Mannheim. In der Gegenrichtung verlässt eine S 3 Mannheim um 17:31 Uhr und erreicht Wörth um 18:44 Uhr.

Die Spätverbindung von Kaiserslautern nach Bad Kreuznach in den Nächten am Wochenende wird um eine Stunde früher gelegt. Anstatt um 0:30 Uhr fährt diese Regionalbahn nun freitags und samstags in Kaiserslautern um 23:32 Uhr ab und erhält einen attraktiven Anschluss aus dem letzten Regional-Express der Linie RE 1 aus Mannheim.

Fahrplanänderungen an der Nahestrecke und in Rheinhessen

Neu ist eine frühe Umsteigeverbindung von Bad Kreuznach (Abfahrt um 5:41 Uhr) nach Koblenz bzw. Mainz mit Umsteigen in Bingen Hbf. Am Abend gibt es montags bis freitags eine neue Regionalbahn von Bingen (Abfahrt um 20:55 Uhr) in Richtung Bad Kreuznach und Kaiserslautern mit Anschluss aus Koblenz. In Kaiserslautern besteht ICE-Anschluss nach Saarbrücken. Wegen äußerst geringer Nachfrage entfällt das nächtliche Zugpaar in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Rheinhessenbahn zwischen Bingen und Alzey. Neu ist hingegen die Führung des Wochenend-Spätzuges von Idar-Oberstein nach Mainz über Bingen Hbf., wo sogar noch ein Anschluss nach Koblenz besteht.

Die zurzeit an Samstagen um 7:14 Uhr ab Baumholder verkehrende RB 29601 wird verschoben und verkehrt neu um 7:36 Uhr. Das Fahrzeug fährt ab Idar-Oberstein direkt weiter nach Mainz Hbf., so dass die Fahrgäste umsteigefrei nach Bad Kreuznach und Mainz fahren können.

Neu strukturierte BusRegiolinie 330 schafft neue Verbindungen im Landkreis Birkenfeld

Die Betriebsaufnahme der neu organisierten BusRegio-Linie 330 im Landkreis Birkenfeld sorgt für bessere Verknüpfungen mit der Schiene. Das in der Aufgabenträgerschaft des ZSPNV fahrende ÖPNV-Angebot wird durch einen Abendverkehr ergänzt, den der Landkreis Birkenfeld finanziert.

Redaktioneller Hinweis: Hierzu gibt es eine eigene Pressemitteilung (PI Nr 106 vom 28.11.2017).

Baumaßnahmen behindern auch in 2018 den Bahnverkehr

Leider werden auch in 2018 umfangreiche Baumaßnahmen den Eisenbahnverkehr stören. Die durch DB Netz verhängte Nachtsperrung der Strecke Ludwigshafen – Kaiserslautern – Homburg bleibt bestehen, wodurch die späten S-Bahnen von Mannheim in die Pfalz weiterhin nicht fahren können. Neu sind die Baumaßnahmen für ein elektronisches Stellwerk für die Strecke Worms – Mainz. Im Gespräch sind auch hier nächtliche Sperrungen. Der ZSPNV Süd steht bei allen Baumaßnahmen im intensiven Austausch mit der DB Netz AG, um die Auswirkungen möglichst gering zu halten.

Weitere Änderungen im Minutenbereich

Weil mehrere Züge nur um wenige Minuten verschoben werden oder durch Baumaßnahmen angepasst werden müssen, empfiehlt der ZSPNV Süd einen kontinuierlichen Blick auf die Online-Auskunftsseiten der Verbünde VRN, RNN und KVV sowie der Verkehrsunternehmen DB Regio, vlexx, Trans Regio, Albtalbahn-Verkehrsgesellschaft (AVG) und der Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (RNV).

Quelle: Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd

zurück zur Übersicht