BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR
08:30 - 12:00 Uhr
MO
14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Die Erinnerung muss bleiben

Fr 10.11.2017 | Pressemitteilungen

Oberbürgermeister Thomas Feser und zahlreiche Bürger kamen zur Gedenkstunde an die ehemalige Binger Synagoge in der Rochusstraße.

Gedenkstunde zur Reichspogromnacht

Der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB), die evangelische Johanneskirchengemeinde, die katholische Basilikagemeinde St. Martin, die Freie Evangelische Gemeinde und die Felsgemeinde laden seit vielen Jahren am 9. November zum Gedenken an die Reichskristallnacht von 1938 ein. Seit letztem Jahr beteiligt sich auch „Tiftuf – Förderverein für jüdisches Leben in Bingen heute“ am Programm der stets gut besuchten Veranstaltung. Bedingt durch die Baustelle in der Rochusstraße trafen sich die Teilnehmer am Donnerstagabend nicht direkt vor der ehemaligen Synagoge, sondern im Hof der Feuerwehr. Doch auch hier bildeten Kerzenlicht, einfühlsame Musik- und Wortbeiträge den würdigen Rahmen.

„Ich bin sehr dankbar, dass wir in Bingen Mitbürger haben, die sich für diese wichtige Erinnerungsarbeit so engagiert einsetzen. Wir müssen alle gemeinsam dafür sorgen, dass nicht weggeschaut wird, wenn Unrecht passiert“, so Oberbürgermeister Thomas Feser vor der Gedenkstunde.

zurück zur Übersicht