BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Bingen swingt

Bingen swingt

Bingen swingt - Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse

Mehr erfahren
Bingen swingt

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Zentrale Dienste / Rat und Ausschüsse
Ansprechpartner
Jörg Winternheimer
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-225
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Aktionstag "easi" 2017

Trommeln beim easi-Tag 2017easi steht für Erlebnis, Aktion, Spaß und Information und soll allen Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Binger Schulen (Hildegardisschule, Realschule plus Am Scharlachberg, Rhein-Nahe-Schule, Rochus-Realschule plus und Stefan-George-Gymnasium) sowie der Realschule plus aus Langenlonsheim und der IGS Gerhard Ertl aus Sprendlingen einen unvergesslichen Tag bescheren.


Pool-Snooker beim easi-Tag 2017Am 25.08.2017 hieß es rund um die Sportanlagen in Bingen-Büdesheim bereits zum 13. Mal „alles easi“. Dieses Jahr nahmen 25 Vereine und Institutionen (24 Vereine im Jahr 2016) aus Bingen und Umgebung die Möglichkeit wahr, sich den ca. 520 neugierigen Kids vorzustellen und in einem guten Licht zu präsentieren. Den Kindern im Alter von 11 bis 13 bereitete die Teilnahme am Markt der Möglichkeiten, wie jedes Jahr, sichtlich großen Spaß. Neben Ball- und Kampfsportarten konnten die Schüler auch in Team- und Koordinationsübungen und Infostände reinschnuppern oder sich künstlerisch und musikalisch betätigen. Auch die Vereine nehmen gerne am easi-Tag teil, „so bestehe hier schließlich die Möglichkeit, für Nachwuchs im Verein zu werben“.

Die Gesamtorganisation des easi-Tages obliegt der Arbeitsgruppe Suchtprävention im Kriminalpräventiven Rat der Stadt Bingen (KPR). Die Arbeitsgruppe verfolgt mit dem Aktionstag das Ziel, einen Beitrag zur Gewalt- und Suchtprävention, aber auch zur Integration zu leisten. Hier ist auch den Schulen zu danken, die zur Unterstützung des Organisationsteams bzw. als Betreuer und Helfer bei den Vereinen und Institutionen ältere Schülerinnen und Schüler für die Veranstaltung freistellen. Durch die Teilnahme erfahren die Jungen und Mädchen nicht nur Alternativen zum „Abhängen“, sondern auch mehr über sich selbst, ihre Stärken und ihre Grenzen. Starke Kinder und Jugendliche können eher „Nein“ zu Sucht und Drogen sagen. Daneben sind starke Kinder auch eher in der Lage, Konflikte gewaltfrei zu lösen.

Sofern Sie sich erstmalig am „Markt der Möglichkeiten“ beteiligen möchten und  weiteren Informationsbedarf haben (Was ist „easi“? Wie können wir uns beteiligen? Wie sollte unser Angebot aussehen? Wie läuft der Tag ab? etc.), wenden Sie sich bitte an die unten angeführten Ansprechpartner. Sie stehen Ihnen gerne mit weiteren Informationen und ihren Erfahrungen zur Seite.

Kontakt

Karl-Heinz Reinhard
Soonstraße 23
55593 Rüdesheim/Nahe
Tel.: 0671 92000-202
E-Mail: PDBadKreuznach.praevention@polizei.rlp.de

oder:

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Zentrale Dienste / Rat und Ausschüsse
Ansprechpartner
Jörg Winternheimer
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-225
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Am diesjährigen "Markt der Möglichkeiten" haben folgende Vereine und Organisationen Ihre Teilnahme teilgenommen:

1. Pool Snooker Club Rhein-Nahe e.V.

Budo- und Fitnessclub Bingen e.V.

Athletik Sportverein 1898 Bingen e.V.

Die Freizeitkünstler Bingen

DJK GW Büdesheim 1927 e.V. (Abt. Handball)

Fliegermodellbaugruppe Waldalgesheim

Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V. (Jugendhaus/Jugendtreff)

Freiwillige Feuerwehren Bingen am Rhein

House of African Art

Karateschule Gau-Algesheim

KJG Büdesheim

LC Bingen

MTV Bad Kreuznach Warriors American Football

Pfadfinder Stamm St. Rupertus Bingerbrück

Polizeiinspektion Bingen

Schützengesellschaft Bingen 1471 e.V.

Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz

Stadtjugendpflege Bingen

SV Blau-Weiß Münster-Sarmsheim

Taekwondo-Club Bingen

TC Grün-Weiß Bingen

Tennisclub Weiler e.V.

TuS Gensingen, Abt. Volleyball

TuS Bingen-Büdesheim, Abt. Badminton

TV Langenlonsheim, Abt. Kampfsport für Kids

Wenn sich Ihr Verein oder Ihre Organisation am easi-Tag beteiligen möchte, um beispielsweise auf diesem Weg neue Mitglieder zu gewinnen, setzen Sie sich bitte mit dem Organisationsteam in Verbindung. Wir würden uns über eine Teilnahme freuen.



Was ist "easi"?

Logo easi„easi“ ist ein Projekt des Landeskriminalamtes (LKA) Rheinland-Pfalz zur Vorbeugung von Gewalt, Sucht und Fremdenfeindlichkeit. Das Projekt wurde erstmals 2004 unter der Federführung des LKA mit zahlreichen Kooperationspartnern in Bingen durchgeführt. Auf Grund der besonders guten Resonanz und des starken Interesses seitens der Binger Schulen findet „easi“ seitdem jedes Jahr im August oder September auf dem Sportgelände in Bingen-Büdesheim statt. Ab 2005 übernahm die Arbeitsgruppe Suchtprävention im Kriminalpräventiven Rat der Stadt Bingen (KPR) und der Regionale Arbeitskreis Suchtprävention Bingen (RAK) eigenständig die Federführung. Voraussetzung für einen langfristigen Erfolg dieses Präventionsprojektes war und ist die Einbettung in die verschiedenen kommunal-politischen Ebenen. Nur durch eine breite Unterstützung und durch Kooperationen ist ein solches (Groß-) Projekt dauerhaft durchführbar.


Insbesondere die beteiligten Schulen, Vereine, Verbände und Organisationen haben im Sinne der Nachhaltigkeit ein starkes Interesse an einer regelmäßigen Durchführung von „easi“.

Konzeption und Hintergründe

Erlebnis - Kinder und Jugendliche brauchen für ihre Entwicklung Erlebnis- und Erfahrungsräume. Mit „easi“ wird ihnen ein solcher Erlebnisraum angeboten. Sie können sich erfahren, erproben und gemeinsam mit Gleichaltrigen positive Erlebnisse haben.
Aktion -Kinder und Jugendliche erleben mit „easi“ Aktion. An einem eigens für sie organisierten Aktionstag, dem „Markt der Möglichkeiten“, werden ihnen zahlreiche Aktivitäten zum Kennenlernen und Ausprobieren angeboten. Gleichzeitig haben die Vereine die Chance, die Kinder für ihren Verein langfristig zu interessieren.
Spaß - Erlebnisse und Aktionen bringen Spaß und bereiten Freude. Eine positive und aktive Gestaltung des Lebensraumes wirkt insgesamt stabilisierend und sinngebend. So kann die Persönlichkeit weiter auf- und ausgebaut werden.
Information - Um besondere Problembereiche wie Gewalt- oder Suchtverhalten differenziert betrachten zu können, bedarf es umfassender Informationen. Daher sind Informationsveranstaltungen für Eltern, die im Nachgang zum „Markt der Möglichkeiten“ an den beteiligten Schulen angeboten werden, auch ein wichtiger Baustein und Bestandteil von „easi“.

Mit dem Projekt „easi“ soll als übergeordnetes Ziel der Präventionsprozess innerhalb der Region weiter gefördert werden. Durch die Gestaltung einer gemeinsamen Veranstaltung für junge Menschen und den hier gemachten Erfahrungen soll dieser Prozess weiter in Bewegung gehalten werden.